Warum ich bei der #LTWBW eine Partei mit „F“ wählen werde.

Es gibt in Deutschland viele Bürger, die gerne gefragt werden würden, ob, und wenn ja wieviele, Zuwanderer sie in Deutschland aufnehmen und ggf. integrieren wollen.
Bisher hat diese naheliegende Frage niemand gestellt.

Die Bundesregierung wollte sie bisher auch nicht stellen, denn sie wollte durch ihre Politik der offenen Grenzen eine gemeinsame europäische Asylpolitik erzwingen; da hätte es nur gestört, sich mit dieser Frage auseinanderzusetzen. Und jetzt, da diese Strategie gescheitert ist, will die Bundesregierung die Frage natürlich auch nicht mehr stellen.

Viele Bürger wollen sich nicht damit abfinden, wie die Bundesregierung durch die unkontrollierte Einwanderung auch aus dem Maghreb Fakten geschaffen und möglicherweise die Grundlage für Jahrzehnte voller gesellschaftlicher Probleme mit integrationunwilligen Anhängern eines frauenfeindlichen Steinzeit-Islam und ausbildungsunfähigen Menschen ohne jegliche relevante Schulbildung gelegt hat.

Darum werden die kommenden Landtagswahlen eher eine Abstimmung über den Kurs der Bundesregierung sein als Abstimmungen über die Landespolitik. Und ich werde sicher weder SPD noch CDU wählen, sondern eine Partei mit einem F im Namen.
Ziemlich wahrscheinlich mit einem großen F.1

  1. Aber ich kann auch alle verstehen, die sich für das kleine f entscheiden. []