Schlagwort-Archive: #Türkei #Erdogan #Diktatur

Die doppelte Staatsbürgerschaft war ein Fehler (und unser Geschichts-Unterricht funktioniert nicht)

Die Entwicklung in der Türkei zeigt, dass die Demokratie dort immer noch nicht stabil ist.

Und das Verhalten vieler Deutsch-Türken in Deutschland zeigt, dass der Geschichtsunterricht in Deutschland anscheinend vollkommen versagt hat bei der Bekämpfung neuen Faschismus‘ und beim Vermitteln demokratischer Werte.
Vielleicht hat man sich auch zu stark auf den Holocaust1 konzentriert und dabei vergessen zu vermitteln, dass alle Genozide und Diktaturen und dazugehörige Ideologien ebenso entschieden abzulehnen sind wie die Nazi-Diktatur. Möglicherweise haben sich auch Klassen mit 50-90% Kindern mit Migrationshintergrund einfach nicht so richtig angesprochen gefühlt von der schulischen Bewältigung einer Schuld, die als „Einen-Selbst-Nicht-betreffend“ einzuschätzen wahrscheinlich Menschen mit Migrationshintergrund noch einfacher fällt als Urenkeln längst toter Menschen, die auch nicht ausnahmslos alle Nazis gewesen sind.

Wie sonst konnte es passieren, dass jetzt zigtausende Doppelpass-Deutsche mit Migrationshintergrund einem Rattenfänger hinterherlaufen, der die Demokratie aushöhlt und eine Art Diktatur etablieren will?

Diese türkischen Fanboys und -girls der Diktatur und des Unrechtsstaates brauchen wir in Deutschland nicht, denn mit Ihnen ist kein Staat zu machen. Sie sind nicht integriert und auch nicht integrierbar. Wir haben selbst genug Nazis, da brauchen wir nicht auch noch türkische.
Darum möchte ich, dass die doppelte Staatsbürgerschaft abgeschafft wird. Dann können sich alle für die deutsche Demokratie entscheiden, die wollen, und das sind hoffentlich die Demokraten und alle, die sich an den Werten der Aufklärung orientieren.
Und alle anderen können sich für ihren starken Führer entscheiden, und wenn sie dann ihren Zweit-Pass abgegeben haben, können wir diese Antidemokraten in die Türkei abschieben und damit eine weitere Spaltung der türkischen Gemeinde in Deutschland verhindern.

Die doppelte Staatsbürgerschaft war deshalb ein historischer Fehler. Sie sollte den Menschen erleichtern, mit ihrer „alten Heimat“ verbunden zu bleiben und dennoch „deutsch zu werden“.
Aber wie sich jetzt gezeigt hat, funktioniert diese gut gemeinte sozialdemokratische Idee nicht. Die „Verwurzelung“ mit der Türkei wurde durch diese Maßnahmen und durch die Zulassung der religiösen Propaganda-Behörde DITIB in Deutschland ohne Zweifel gestärkt, aber durch diese Wurzeln haben zuviele Menschen das Gift einer islamistisch-regressiven Orientierung aufgesogen und sind deshalb nun für Rechtsstaat und Demokratie im westlichen Sinne verloren.

Statt dessen haben wir nun Agenten eines Führerkultes im Land, die nicht verstehen (wollen), dass eine Justiz mit von der Politik ausgesuchten Richtern und eine Legislative mit von den herrschenden dezimierten Parlamentariern nichts mehr mit Säulen eines demokratischen Rechtsstaates mit Gewaltenteilung zu tun haben, weil es diese Gewaltenteilung nicht mehr gibt.

Ich möchte daher, dass die doppelte Staatsbürgerschaft abgeschafft und jegliche Kooperation mit DITIB und anderen türkischen Regierungs- und Vorfeldorganisationen eingestellt wird. Die Menschen sollen sich entscheiden. Für Deutschland und die Demokratie, oder dagegen. Und die, die sich dagegen entscheiden, sollen bitte aus Deutschland verschwinden.

  1. als vermeintlich allergrößtes Verbrechen der Menschheitsgeschichte und für deutsche Schulkinder einzig relevantem Massenmord überhaupt []